Die Bundeskommission setzt eine Arbeitsgruppe einSeit Dezember 2019 ruhen die Verhandlungen zur Reform der Anlage 2. Dienstgeber und Mitarbeiterseite war es bis dahin nicht gelungen, gegensätzliche Positionen und Zielvorstellungen aufzulösen. 

Nun soll eine Arbeitsgruppe bis zur nächsten Sitzung der Bundeskommission im Dezember einen Fahrplan abstimmen.In der Anlage 2 ist eine Vielzahl von Berufen eingruppiert, die nicht in den "großen" Anlagen 31 und 32 (Pflege), 33 (Sozial- und Erziehungsdienst) oder Anlage 30 (Ärztlicher Dienst) 
erfasst sind, wie etwa Angestellte in der Verwaltung, in therapeutischen Berufen, Haustechniker, in der Küche und viele mehr. Einen Überblick und Aktuelles finden Sie auf unserer Internetseite: