Himmelfahrt: Das Wichtigste in Kürze

Seit dem vierten Jahrhundert feiern Christen 40 Tage nach Ostern das Fest "Christi Himmelfahrt". Biblische Grundlage ist neben dem Markus- und Lukas-Evangelium das erste Kapitel der Apostelgeschichte im Neuen Testament. Dort steht, dass der Auferstandene vor den Augen seiner Jünger "aufgehoben" wurde: "Eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken" (Apostelgeschichte 1,9). Dies ist auch ein bevorzugtes Motiv in der bildenden Kunst.

Himmelfahrt wird allerdings in der Theologie kaum noch wörtlich als wirkliche Reise verstanden. Der Himmel ist danach kein geographischer Ort, sondern der Herrschaftsbereich Gottes. Wenn es im Glaubensbekenntnis heißt "...aufgefahren in den Himmel", bedeutet dies nach christlichem Verständnis, dass der auferstandene Christus "bei Gott ist".

Quelle:

Vatertag

Der Vatertag wird in Deutschland an Christi Himmelfahrt begangen. In Deutschland hielt der Vatertag gegen Ende des 19. Jahrhunderts Einzug. Er dient als Pendant zum Muttertag und soll die Väter und die Vaterschaft ehren. Entsprechend gibt es auch Sprüche und Gedichte zum Vatertag, die Kinder ihren Vätern vortragen. Der Vatertag wird jedoch üblicherweise genutzt um im Kreise männlicher Freunde auf Vatertags-Tour zu gehen. Diese können in Form von feucht-fröhlichen Wanderungen oder Ausfahrten stattfinden. Es ist ein sehr beliebter Brauch, männliche Jugendliche an diesem Tag in die Erfahrungen und Verhaltensweisen ihrer Väter einzuweihen. Je nach Region wird der Vatertag auch Männertag oder Herrentag genannt. Nicht ganz unüblich ist es jedoch auch, dass am Vatertag die ganze Familie gemeinsam etwas unternimmt. Diese Unternehmungen können beispielsweise beim gemeinsamen Grillen oder auf Musik-Veranstaltungen stattfinden.

Quelle:

 Hier geht es zu Startseite der Homepage

 

 

Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter,

der 1. Mai fällt in diesem Jahr auf einem Sonntag und ist damit ein Feiertag.  Der 1. Mai ist aber nicht nur aus diesem Grund und weil er auf einem Sonntag fällt ein Feiertag, sondern aus Sicht von uns Mitarbeitern ein ganz "besondere" Tag.  Er ist genau genommen eigentlich ein "Kampftag" und hat sich im Laufe der Geschichte zu einem Feiertag "entwickelt". Aber liest einfach unser Info dazu, zum Thema: "1. Mai".

Wir wünschen dir und deiner Familie einen schönen Feiertag und das Wetter spielt ja auch in diesem Jahr mit.

Deine Mitglieder in der Mitarbeitervertretung von St. Nikolaus.                                                    

 Diese Plakat kannst du auch gerne downloaden

 

Wir freuen uns auf deinen Besuch.

 

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir stellen euch unser aktuellen MAV -Infobrief in der Ausgabe April 2016 zum Lesen und zum Downloaden zur Verfügung.

Downloaden bitte hier.

Viel Spaß:

Deine MAV

Die Mitarbeiterseite in der Arbeitsrechtlichen Kommission stellt ihr Info Nr.: 3 zur Tarifrunde 2016 online. Das  Angebot der Arbeitgeber  aus den Tarifverhandlungen  für die  Beschäftigten  des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen liegen von den Zielen der Gewerkschaften mehr als weit auseinander. Solidarität mit den Beschäftigen durch aktive Unterstützung von Caritas - Mitarbeitern ist  gefragt, denn auch Caritas Mitarbeiter profitieren von den Ergebnissen. Mitmachen ist also nicht nur Pflicht!

Das PDF gibt es auch zum Downloaden

 

 

In der Tarifrunde 2016 fordert die Gewerkschaft Ver.di die Mitarbeiter bei der Caritas auf, sich den Forderungen anzuschließen. Wir stellen es zum Downloaden gerne zur Verfügung.

.