Es gibt unterschiedliche Lebensphasen im Leben. Die Mitarbeitervertretung und der Dienstgeber haben die Grundlagen geschaffen, dass du dir dafür Zeitnehmen kannst.

Seit dem 01. April 2015 ist dieses in Form einer gemeinsamen Dienstvereinbarung festgeschrieben.

Auszug aus der DV

Mit dieser Vereinbarung  wir ein Weg eröffnet Zeitwertkonten einzurichten und den Arbeitnehmer /Mitarbeitern Gelegenheit zu geben, bestimmte Ansprüche in diese Zeitwertkonteneinzubringen. Ziel dieser Dienstvereinbarung (DV)ist es,  vor dem Hintergrund  der sozialpolitischen und rechtlichen  Veränderungen ei attraktives Angebot für bezahlte  Freistellungen  innerhalb des Beschäftigungsverhältnisses zu machen und damit z.B. lebenlanges Lernen / oder der Übergang in den Ruhestand zu unterstüzen.

Den Mitarbeiterinnen und den Mitarbeitern wird durch diese Vereinbarung der Möglichkeit eröffnet, Arbeitsentgeltbestandteile und / oder Geldwerte bereits geleisteter  Arbeitszeit teilweise in Wertguthaben einzubringen und erst zu einem späteren Zeitpunktabzurufen. Die konten werden ausschließlich in Geldwerten geführt. Diese Geldwerte werden vom Dienstgeber durch Kapitalanlagen (Versciherungsvertrag) rückgedeckelt und gegen Insolvenz abgesichert.

Die Wertguthben  können im Rahmen der gesetztlichen und tarifvertraglichen Regelungen beispielsweise verwenden werden:

  • für mehrmonatige , sozial abgesicherte Freizeitblöcke ("Sabbatical") u.a. zur Qualifizierung,
  • für ene Verkürzung der Lebensarbeitszeit bei Fortbestand des Beschäftigungsverhältnisses,
  • für vorübergehende Teilzeit mit finanziellen Ausgleich,d.h. für eine vorübergehende Reduzierung der Arbeitszeit (z.B. zur Kinderbetreuung oder zur Betreuung pflegebedürtfiger, nahestehender Person),
  • für weitere , gesetzlichzulässige Zwecke.

 

Bei Bedarf wende dich bitte deine Mitarbeitervertreung und / oder auch an deinen Dienstgeber.

 

Wir haben für dich dazu auch einen Flyer "Unser neues ZeitWertKonto" zu downloaden